Rezept: Piura Porcelana Schokoladenkuchen mit Himbeer-Cake-Sorbet

Wer im Sommer Schokolade mag, genießt sie am besten mit Himbeeren. Und wenn die Schokolade selbst eine Himbeernote hat, kann das Pairing besser nicht sein. Die Piura Porcelana Schokokolade von Original Beans ist deshalb die perfekte Sommerschokolade. Hier schmilzt sie in kleinen Portionen: Für luftigen Schokoladenkuchen ohne Mehl, der pur, mit Himbeersorbet oder – genial – in einem Himbeer-Cake-Sorbet nach Sommer deluxe schmeckt.

Eine Anmerkung vorweg: Ich schreibe diesen Beitrag zu beiden Rezepten, weil ich die Schokolade von Original Beans liebe und sie mit guten Gewissen kaufe. Trotzdem muss ich sicherheitshalber festhalten, dass diese Zeilen WERBUNG sind. Ich bekommer hierfür kein Geld und wurde nicht darum gebeten.

Das Rezept für den Piura Porcelana Schokoladenkuchen habe ich für die erste faire Frankfurter Schokoladentafel entwickelt – ein schönes Event, über das ich hier geschrieben habe. Diese Schokolade ist aus vielen Gründen etwas Besonderes. Sie wird aus einem seltenen weißen Kakao hergestellt, der an Perus Küstenwüste wächst und fast ausgestorben wäre. Mit jeder Tafel Schokolade, die für diesen Kuchen schmilzt, pflanzt Original Beans dort einen neuen Baum.

 

Genieße feinsten Schokoladenkuchen mit Piura Porcelana Schokolade solo, im Himbeer-Cake-Sorbet oder on top. Gluten- und laktosefrei

Der „one bar one tree“ Gedanke gilt konsequent und bei jeder Sorte. Insgesamt hat Original Beans seit 2008 weit über eine Millionen Bäume in den schönsten und entlegendsten Gebieten dieser Welt gepflanzt. Gegründet wurde die Firma in erster Linie, um seltene Kakaosorten zu erhalten und den Regenwald zu schützen beziehungsweise wieder aufzuforsten. Wenn es wieder kühler wird, erzähle ich gerne die ganze Geschichte.

Gute Gründe für die Piura Porcelana

Piura Porcelana Schokolade schmeckt mit ihrem 75-prozentigen Kakaoanteil sehr intensiv und hat eine lebendig Fruchtnote, die tatsächlich an reife Himbeeren erinnert. Limette und Pecannuss schmeckst Du vielleicht ebenfalls heraus. Das Rezept für diesen federleichten, ausdrucksstarken Schokoladenkuchen konzentriert sich auf diesen einzigartigen Geschmack. Nur wenig zusätzliche Süße kommt zur Schokolade. Anstelle von Mehl verwende ich fein gemahlene Pecannüsse.

Es macht wirklich einen Unterschied, welche Sorte Schokolade Du hier verwendest. Ihr Aroma ist einzigartig und Dein Beitrag für die Umwelt und das Leben der Kleinstbauern vor Ort auch. Und nein, ich finde nicht, dass sie zu schade ist zum Backen. Im Gegenteil!

Du bekommst die Piura Porcelana zum Beispiel bei Alnatura und sicherlich auch in anderen Bio-Supermärkten. Etwas günstiger wird es, wenn Du im Online-Shop von Original Beans Kuvertüre oder Chocolate Buttons bestellst.

Weil so feiner Genuss Luxus ist, genieße und serviere ich ihn in kleinen Stückchen. Pur mit einer Himbeere on top. Oder zu Himbeer-Sorbet.

Für Besitzer einer Eismaschine kommt ein geniales Rezept dazu, mit dem Du das perfekte Dessert hast: Himbeer-Cake-Sorbet. Kleine Kuchenstückchen, am besten die nicht so akkurat geschnittenen Randstücke, mischen sich munter unter das fruchtige Eis. An einem schönen Sommerabend kannst Du Deine Gäste damit wirklich überraschen.

Himbeer-Cake-Sorbet mit feinem Schokoladenkuchen aus Piura Porcelana Schokolade von Original Beans, glutenfrei und laktosefrei

 

Probiere es am besten gleich aus und lass mich wissen, wie es Dir schmeckt!

Sommer Deluxe: Piura Porcelana Schokoladenkuchen mit Himbeer-Cake-Sorbet
Save RecipeSave Recipe

Ingredients

Für einen kleinen Kuchen (15 x 15 cm)

80 g Butter

100 g Piura Porcelana Schokolade (75 %)

40 g Rohrohrzucker

80 g Pecannüsse, gemahlen

3 Eier, getrennt

1/8 Tl Salz

Himbeer-Cake-Sorbet

500 g Himbeeren

Saft einer Bio-Limette

100 ml Wasser

100 ml Reissirup oder Agavendicksaft

eine Handvoll Schokoladenkuchen in kleinen Bröseln.

METHOD

Für den Schokoladenkuchen

In einem kleinen Topf Wasser zum Kochen bringen und vom Herd nehmen.

In einer passenden Schüssel aus Glas oder Metall die Schokolade und Butter in kleinen Stücken abwiegen. Vorsichtig auf das heiße Wasserbad setzen und schmelzen.

Mit einem Schneebesen verrühren und den Zucker zugeben.

Die Pecannüsse fein mahlen und über die Schokoladenbutter sieben.

Die Eier trennen. Das Eigelb ebenfalls unter die inzwischen abgekühlte Schokolade rühren. Eiweiß mit Salz sehr steif schlagen. Ja länger, desto trockener wird der Eischnee.

Zuerst einen großen Löffel voll Eischnee mit dem Schneebesen unter die Schokoladenmasse heben. Keine Angst, wenn der Teig jetzt noch nicht homogen ist. Sobald nach und nach das gesamte Eiweiß eingearbeitet ist, entsteht eine herrlich cremige Mousse.

Diese eine Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen (ein Dank an Yotam Ottolenghi für diesen Trick!) Danach den Kuchen in eine kleine Form (oder Muffin-Förmchen) füllen und bei 160 °C Heißluft etwa 20 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, sobald die Oberfläche leicht einreißt.

Für das Himbeer-Cake-Sorbet:

Wasser mit Reissirup oder Agavendicksaft aufkochen und etwa zwei Minuten köcheln lassen. Zusammen mit den Himbeeren und dem Limettensaft pürrieren. Durch ein feines Sieb streichen und für einige Stunden in den Kühlschrank stellen, bis alles gut durchgekühlt ist.

Das Himbeerpüree nach Anleitung in die Eismaschine füllen und gefrieren lassen. Kurz vor Schluss den Schokoladenkuchen in kleinen Stückchen zur Eismasse geben - Himmlisch!!!

7.8.1.2
40
https://sweetcafeinternational.com/rezept-piura-porcelana-schokoladenkuchen-mit-himbeer-cake-sorbet/

 

Author

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.